Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Irrweg Cannabispolitik: Das Verbot von Cannabis ist ein „kollektiver Irrweg“

Jean-Jacques Rousseau: Leben und Werk (Beck’sche Reihe)

Kurzbeschreibung
Jean-Jacques Rousseau (1712–1778) ist der am meisten gelesene französische Aufklärer. Von Immanuel Kant wurde er als «der Kopernikus der Moral» enthusiastisch begrüßt. Auf einzigartige Weise spiegeln sich die Widersprüche seiner Zeit in Rousseaus unstetem Leben, in seinem Denken an der Grenze zwischen Aufklärung und Romantik und in seinem breit gefächerten philosophischen und literarischen Werk. Seine bahnbrechenden Abhandlungen zu Kunst und Kultur, seine Theorie vom Gesellschaftsvertrag, sein Erziehungsroman «Emile» oder seine autobiographischen «Bekenntnisse» werden bis heute viel gelesen und lebhaft diskutiert. Michel Soëtard macht den Leser anschaulich und mit Blick für das Wesentliche mit dem wechselvollen Leben Rousseaus und seinen wichtigsten Werken vertraut.

    Discover Udon Thani, North East Thailand: Entdecken Sie Udon Thani, Nord Ost Thailand (Discover von Heinz Duthel 9)

    Kurzbeschreibung
    Udon Thani is said to mean „northern city“. „Udon“ is derived from „utara“ in Sanskrit, meaning „northern direction“, as Udon Thani is northeast of Bangkok. „Thani“ means „city“.
    Discover Udon Thani, North East Thailand
    Entdecken Sie Udon Thani, Nord Ost Thailand

      Irrweg Cannabispolitik: Das Verbot von Cannabis ist ein „kollektiver Irrweg“

      Kurzbeschreibung
      Irrweg Cannabispolitik
      Das Verbot von Cannabis ist ein „kollektiver Irrweg“

      Der Autor vertritt die These, dass der Konsum von Cannabis keinen ernsthaften Schaden nach sich zieht – weder körperlich noch seelisch, weder akut noch chronisch. Das Cannabis-Verbot könne daher nicht durch medizinische Argumente gestützt werden.

      – Opioide, Amphetamine, Benzodiazepine sind viel gefährlichere Drogen und werden massenhaft medizinisch verwendet.

      – schlechte Datenlage: Da muss der Staat die nötigen Studien in Auftrag geben. Die Pharma-Industrie hat keinerlei Interesse an diesen Wirkstoffen, weil man damit kein Geld verdienen kann.

        Gib den ersten Kommentar ab

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

          Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

          540 Besucher online
          540 Gäste, 0 Mitglied(er)
          Jederzeit: 2619 um/am 09-21-2018 04:32 pm
          Meiste Besucher heute: 542 um/am 12:01 am
          Diesen Monat: 737 um/am 11-03-2018 08:50 am
          Dieses Jahr: 2619 um/am 09-21-2018 04:32 pm